Webcam Ziegenküppel ref

Webcam Burghofen ref

Eine interessante Entdeckung an der Eingangstür es ehemaligen Wohnhauses der Fam. Gisselbach in Burghofen.
Das große "R" an der Eingangstür des leerstehenden Hauses Thüringer Str. 6 könnte viel erzählen aus seiner Geschichte, von seinen Erbauern, seinen Bewohnern, aus vergangenen Zeiten. Darüber ein Balkenkopf mit der Jahreszahl 1798. Wie mir Marlene Schäffer, die heutige Besitzerin,  berichtete, hat sie dieses geschwungene "R"  am Eingang zu Schloss Neuhaus im Solling bei einem Besuch wiedererkannt. In welchem Zusammenhang stehen diese beiden Gebäude? Die beiden Jahreszahlen sagen evtl auch etwas aus - 1798 Burghofen - 1791 Schloss Neuhaus im Solling. Beide Gebäude wurden fast zeitgleich gebaut.

1791 wurde das Jagdschloss unter Georg III. errichtet, ohne dass er persönlich erschien. Zunächst war es Dienst- und Wohngebäude für Verwalter und Personal des in dem vorausgegangenen Jahrzehnt fertiggestellten Gestüts. Schloss und Nebengebäude bilden ein großes Rechteck mit Innenhof. Georgs jüngster Sohn Adolphus Frederick veranstaltete von hier aus wiederholt Hofjagden, so dass das Schloss schließlich als Jagdschloss bekannt wurde.

 Hier die Eingangstür am ehemaligen Haus Gisselbach.

Der Balkenkopf über der Eingangstür mit der Jahreszahl 1798.