Webcam Ziegenküppel ref

Webcam Burghofen ref

Übernachtungen um 82 Prozent gesteigert - Spielplatz geplant

Eine Steigerung der Ubernachtungen um 82 Prozent auf 3210 konnte der Vorsitzende des Heimat und Verkehrsvereins, Günther Huck auf der JahreshauptversammIung mitteilen. Gute Erfahrungen habe man dabei mit kinderreichen Familien gemacht.

Besonderen Anklang, so betonte Huck, hatten bei den Gästen die gemütlichen Abende gefunden, die vom Verein in Verbindung mit dem MGV Burghofen, dem Gemischten, Chor und einer Tanzgruppe der Landjugend des Kreises Rotenburg veranstaltet wurden. Schließlich habe die Gemeinde außer Konkurrenz an der Dorfverschönerung auf Kreisebene teilgenommen und dabei die fünfte Stelle belegt.

Zur Zeit stehen 50 Betten für den Fremdenverkehr zur Verfügung. Wie dem Bericht weiter zu entnehmen war, wurde der Rain an der Straße zum Burghöfer Bahnhof in eine Anlage mit Blumen und Ziersträuchern umgewandelt. Ausgebaut wurde ein Wanderweg von der Haarnadelkurve an der Straße nach Thurnhosbach in Richtung Rechtebach auf eine Länge von etwa einem Kilometer.

Weiterhin war dem Bericht zu entnehmen, daß wieder 1000 neue Prospekte angeschafft wurden, die bereits den neu errichteten Aussichtsturm Zeigen. Anschließend gab Erich Ebel für die Sparte Heimatverein den Kassenbericht und Hans Küllmer den Bericht für die Sparte Fremdenverkehr. Der Vorstand berief erneut Günther Huck zum Vorsitzenden und Georg Wetzel zu seinem Stellvertreter. Schriftführer blieb Kurt Zenkert. Ebenfalls in ihren Kassenämtern bestätigt wurden Erich Ebel und Hans Küllmer.

In diesem Jahr soll ein neuer Wanderweg zum Aussichtsturm auf dem Ziegenkuppel gebaut werden. Weiterhin sollen neue Bänke aufgestellt und die Wanderwege besser ausgezeichnet werden. Außerdem steht der Bau eines Kinderspielplatzes auf der Arbeitsliste des Jahres. Die Geräte für den Spielplatz werden zur Zeit von Vereinsmitgliedern in ihrer Freizeit in einem Waldkappeler Betrieb gebaut. Ungeklärt ist bisher noch die Frage, wo der Spielplatz entstehen soll.

Bürgermeister Heckmann dankte dem Vorstand und den Vereinsmitgliedern für ihre Arbeit zum Wohle der Gemeinde. Dem Vorsitzenden Huck wurde als Anerkennung für seinen Eifer und seine Arbeitsleistung zur Förderung des Fremdenverkehrs ein Präsent überreicht.